Donnerstag, 30. Juli 2015

{Rezension} Ein Sommer und vier Tage


Ein Sommer und vier Tage
Autor: Adriana Popescu
Seiten: 315
Verlag: cbj
Preis: 12,99 € (D)

Klappentext


Sich mal so richtig verknallen! Das wär‘s, denkt sich die 16-jährige Paula, der ihr wohlbehütetes Leben manchmal ganz schön auf die Nerven geht. Lernen, lernen, lernen und dann Karriere machen, das kann doch nicht alles sein! Paula würde viel lieber ferne Länder bereisen, ein richtiges Abenteuer erleben und sich mal so richtig, richtig verlieben. Als sie während der Busfahrt nach Amalfi ins Sommerferienlager versehentlich an einer norditalienischen Raststätte zurückgelassen wird – ausgerechnet mit dem süßesten Typen der Gruppe –, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und lässt sich für vier köstliche, völlig losgelöste Tage mit ihm allein durch Italien treiben … Tanzen im Mondschein am Strand all inclusive.

Meinung


"Wo steh ich in meinem Leben in 10 Jahren?" Diese Frage stellt sich auch unsere Protagonistin Paula. So gerne würde sie nach ihren Wünschen gehen und diese erfüllen. Aber das geht nicht, denn bei ihr schon alles fest geplant wie es später mal sein soll. Wirklich glücklich damit scheint Paula aber nicht. Zu allem Überfluss soll sie ihren Sommer in einem Lern-Camp in Italien verbringen. Doch bald hellt sich Paulas Freude auf das Camp auf, als sie ihn am Busbahnhof in München stehen sieht. Ganz plötzlich scheint die Reise gar nicht mehr so übel zu werden.
Es ist das perfekte Sommerbuch! Mit viel Witz, Gefühlen aber auch Tiefgang hat mich das Buch total abgeholt. Ein Tag hat es gedauert die Seiten zu verschlingen. Es ist mein erstes Buch von Adriana Popescu gewesen, aber ganz sicher nicht mein letztes. In ihrem ersten Jugendroman konnte sie mir mit ihren Worten und wunderschönes Bild in meinem Kopf herzaubern. Es kam mir vor als wäre die Realität ausgeschaltet und ich erlebe gemeinsam mit Paula und Lewis all diese Abenteuer. Da es in der Ich-Perspektive erzählt wird konnte man sich super in Paula rein versetzen und ihre Gedanken manchmal waren echt witzig. Paula sieht sich eher als unscheinbar und traut sich nicht viel zu, dabei ist sie aber nicht auf den Kopf gefallen. Sie war mir sofort sympathisch und hat mich sehr an mich selbst erinnert. Lewis hingegen ist einfach nur hinreißend. Mit seiner coolen aber nicht immer all zu coolen, draufgängerischen Art hat er mich total verzaubert. Er zeigt offen was er will und was nicht und hat trotzdem seine kleinen Geheimnisse und Probleme mit denen auch er etwas zu kämpfen hat. Zusammen sind die beiden einfach ein super Team obwohl sie so gegensätzlich sind. Auch die restlichen Personen waren sehr gut und passend charakterisiert und passten allgemein super zur Geschichte. Die Geschichte fing ganz langsam an und wurde immer aufregender und schöner. Adriana Popescu hat mit ihren Orten die sie so wunderschön beschrieben hat mir richtiges Fernweh bereitet. Sowieso wenn in Bücher gereist wird bin ich gleich hin und weg. Da ich selbst vor Jahren mal in Italien war wurde ich an dieser wunderschöne Zeit erinnert und konnte mir richtig gut vorstellen was für einen Spaß Paula und Lewis haben. Zusammenfassend ein echt tolles Buch für den Sommer aber woran man auch sehr wachsen kann, und somit schlichtweg perfekt.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen