Sonntag, 23. Oktober 2016

{Rezension} After Love


After Love
Autor: Anna Todd
Seiten: 944
Verlag: Heyne
Preis: 12,99€ (D)

Gerade als Tessa die wichtigste Entscheidung ihres Lebens getroffen hat, ändert sich alles. Die Geheimnisse in ihrer Familie und der Streit darüber, wie ihre Zukunft mit Hardin aussehen soll, bringen alles ins Wanken. Zudem schlägt Hardin immer noch um sich, anstatt Tessa zu vertrauen, und der Kreislauf aus Eifersucht, Zorn und Verschmelzung wird immer zerstörerischer. Noch nie hatte Tessa so intensive Gefühle, war so berauscht von einem Menschen. Aber reicht die Liebe allein? 

 Nach Band 2 musste ich ja sofort beim 3. Teil weiter lesen. Das habe ich dann auch gemacht nur was soll ich sagen, es ging sehr schleppend voran mit dem Lesen. Für mich ist die Geschichte schon so durchgekaut, dass ich einfach irgendwann keine Lust mehr hatte weiter zu lesen. Der Inhalt bleibt ja in jedem Buch der selber, es gibt irgendein Thema worüber gestritten wird, die beiden reden eine Weile nicht mehr miteinander, sie vertragen sich wieder und zur Krönung gibt es den so oft bekannten Versöhnungssex. Gähn..das wird irgendwann langweilig. Es tut mir schweren Herzens Leid das sagen zu müssen aber ich finde es nicht mehr originell. Nun ich muss sagen Hardin und Tessa sind zwei Charaktere die einfach für sich speziell sind. Und doch ist mir ihre Weiterentwicklung in diesem Teil aufgefallen, besonders bei Hardin, der sich auch mal auf etwas einlässt und nicht nur strickt sein Ding durchziehen will. Scheinbar ist Tessa ihm doch zu wichtig. Zunächst ist es aber Tessa die sich weiterentwickelt hat und voran kommt, Hardin scheint anfangs ein bisschen hinterher zuhinken und macht sich so mal wieder selbst das Leben schwer. Was ich schön fand, war die brüderliche Annäherung von Hardin und Landon, die beiden scheinen ja doch etwas für einander übrig zu haben, da waren auch sehr witzige Szenen dabei.
Ich denke nicht, dass ich so schnell den 4. Band lesen werde auch wenn es mal wieder ein richtiger Cliffhanger gab beim Ende von Band 3, aber das ist ja auch nichts Neues mehr. Im Moment ist mein Bedarf an Hardin und Tessa erstmal gedeckt und ich brauche eine streitfreiere Lektüre ohne ewiges Ping-Pong Spiel.
 Wie bei allen anderen Covern auch. Die vier Bände passen halt einfach wunderbar zusammen und sehen so schön aus im Regal.
Dieses Buch strapaziert echt die Nerven und das auf fast 1.000 Seiten.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen